WhatsApp-Logo

Auf WhatsApp kapern Betrüger derzeit eifrig fremde Accounts. Mithilfe einer ganz normalen WhatsApp-Funktion können sie Euch eiskalt aussperren. Wir erklären, wie Euch das nicht passieren kann.

Wenn Freunde, Verwandte oder andere Kontakte Euch bitten, einen WhatsApp-Code weiterzuleiten, solltet Ihr skeptisch werden. Denn derzeit nutzen Betrüger die Wiederherstellungs-Optionen von WhatsApp aus, um fremde Accounts zu stehlen.

Wie Betrüger den WhatsApp-Code missbrauchen

Die Masche läuft in drei Schritten ab, wie das Verbraucherportal mimikama.at berichtet. Zuerst verschicken die Betrüger über bereits gekaperte WhatsApp-Konten Nachrichten wie diese:

Zitat
„Hey! Kannst du mir kurz helfen? Du bekommst gleich eine SMS. Kannst du mir den Code in der Nachricht weiterschicken?“ Zitat von mimikama.at
Zitat Ende

Als Zweites folgt die SMS. Sie beinhaltet einen WhatsApp-Code und einen Link, über den Ihr Eure Telefonnummer verifizieren könnt. Die Internetseite hinter dem Link gehört tatsächlich WhatsApp. Aber eigentlich dient sie dazu, das eigene WhatsApp-Konto wiederherzustellen oder auf ein anderes Smartphone zu übertragen.

Ohne den WhatsApp-Code lassen sich weder die Wiederherstellung noch die Übertragung abschließen. Deshalb sind die Betrüger auch so heiß darauf. Denn dann können sie in einem dritten und letzten Schritt Euren Account übernehmen. Leitet den Code also auf keinen Fall an andere Personen weiter.

So schützt Ihr Euch

Am besten Ihr löscht die Nachricht sofort. Außerdem könnt Ihr in WhatsApp die "Verifizierung in zwei Schritten" aktivieren. Dann reicht der Code allein nicht aus, um Euer Konto auf ein anderes Smartphone zu übertragen.

Weitere Informationen

So aktiviert Ihr die "Verifizierung in zwei Schritten"

  1. Öffnet WhatsApp und geht über die drei Pünktchen rechts oben in die Einstellungen.
  2. Tippt zuerst auf den Eintrag "Account" und anschließend auf "Verifizierung in zwei Schritten".
  3. Dann könnt Ihr Euer WhatsApp-Konto mit einer sechstellige PIN zusätzlich absichern.
Ende der weiteren Informationen

Wenn Ihr bereits ausgesperrt seid, solltet Ihr möglichst schnell eine Warnung an Eure Kontakte schicken. Euren gestohlenen Account könnt Ihr mit etwas Glück auch recht schnell zurück erobern. WhatsApp bietet hierzu eine Anleitung.

Sendung: hr3, "hr3 am Vorabend", 23.01.2020, 20:10 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit