Szene aus "Yesterday" mit Ed Sheeran und Himesh Patel
Für den Film "Yesterday" war Ed Sheeran nur die zweite Wahl Bild © Imago Images

Mit "Yesterday" kommt ab Donnerstag ein Film in die Kinos, der zu großen Teilen auf Ed Sheerans Leben basiert. Eigentlich wollten die Produzenten aber jemanden anderes auf die Kinoleinwand bringen.

Audiobeitrag
Popcorntüte

Podcast

Zum Artikel hr3 - Das guckst Du: "Yesterday"

Ende des Audiobeitrags

Fans von Ed Sheeran haben derzeit allen Grund zur Freude. Nach seiner beliebten Single "I Don’t Care" mit Justin Bieber und überraschenden Sounds auf seinem Album "No. 6 Collaborations Project" performt das Musik-Talent nun auch als Schauspieler in dem Fantasy-Drama "Yesterday".

In dem Film vergisst die Menschheit auf magische Weise die Existenz der Beatles. Die einzige Ausnahme ist der erfolglose Singer-Songwriter Jack. Er macht die Hits der Beatles kurzerhand zu seinen eigenen. Auf dem Weg an die Spitze der Charts steht ihm Ed Sheeran zur Seite – der sich übrigens selbst spielt.

Externer Inhalt

Externen Inhalt von Youtube (Video) anzeigen?

An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von Youtube (Video). Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Ende des externen Inhalts

Coldplay-Sänger sollte Ed Sheerans Rolle spielen

Laut Produzent Richard Curtis ("Schokolade zum Frühstück") basiert der Film zu großen Teilen auf Ed Sheerans Leben. "Ich finde es schön, dass ein Film auf meinem Leben basiert", sagt Ed Sheeran dazu in einem "Behind the Scenes"-Interview.

Allerdings sei es schon komisch, dass eigentlich Coldplay-Sänger Chris Martin seine Rolle spielen sollte. Der hatte aber keine Zeit – nur deswegen durfte Ed Sheeran mitmachen.

Ed Sheeran zeigt, wie viel Humor er hat

Aber zum Glück besitzt Ed Sheeran offensichtlich eine große Portion Humor. Denn er lässt keine Gelegenheit aus, Curtis mit der Geschichte aufzuziehen.

So sagt er in dem Interview zum Beispiel, dass der britische Sänger Harry Styles eigentlich die zweite Wahl für die Rolle gewesen sei. Er selbst sei erst als Dritter gefragt worden – aber das ist nur ein Scherz.

Facts zum Film:

  • Die Stewardess im Privatjet ist Ed Sheerans Frau Cherry Seaborn.
  • Ed Sheeran hat im Film seinen Song "Shape of You" als Handyklingelton.
  • Teils wurde auf echten Konzerten von Ed Sheeran für "Yesterday" gedreht.
  • Regisseur Danny Boyle war auch für den 25. James Bond Film eingekauft – hat den Agenten allerdings zugunsten von "Yesterday" verlassen.

Sendung: hr3, "hr3 am Vorabend", 10.07.2019, 20:45 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit