"Meine MS ist nicht deine MS", sagt Bettina Nüßlein im Sonntagstalk von SR1 und hr3. Sie hat Multiple Sklerose und kennt über Selbsthilfegruppen und die Deutsche MS-Gesellschaft zahlreiche Fälle. Was Betroffene eint: Sie erleben, dass über die Krankheit zu wenig bekannt ist und fühlen sich häufig schlecht behandelt. Im Sonntagstalk klären Bettina Nüßlein und Bärbel Schäfer auf, was MS bedeuten kann und warum wir Erkrankten mit Verständnis begegnen sollten.

Autor: Bärbel Schäfer

Quelle: © Hessischer Rundfunk

Bild © Jan-Niclas Grömling / hr3