Hirnforscher Henning Beck ist überzeugt, dass Künstliche Intelligenz Menschen nie entbehrlich machen wird. Denn sie kann das Bestehende optimieren, aber nicht kreativ sein. Um Neues zu erfinden, muss man Regeln brechen, Gesetze hinterfragen, ausprobieren und auch mal Scheitern. Wie Intelligenz Schulunterricht besser machen kann, beschreibt er im hr3 Sonntagstalk mit Bärbel Schäfer. Ein interessantes und amüsantes Gespräch über das Denken, Kreativität und die Sorge vor der Zukunft.

Autor: Bärbel Schäfer

Quelle: © Hessischer Rundfunk

Bild © hr3