Sendung

Der Sonntagstalk in hr3 Gianni Jovanovic über Sinti und Roma in Deutschland

Mit 14 Jahren Ehemann, mit Anfang 20 das Outing als schwuler Mann, mit Anfang 40 mehrfacher Großvater - und seit vielen Jahren als Aktivist gegen die Diskriminierung von Sinti und Roma unterwegs: Das ist Gianni Jovanovic. Er ist selbst als Kind einer Roma-Familie in Deutschland aufgewachsen und hat Rassismus, Gewalt und Ausgrenzung auf vielen Ebenen erlebt. Im hr3 Sonntagstalk spricht er mit Bärbel Schäfer über seinen Kampf für die Rechte von Sinti und Roma und den "kleinen Mehrheiten" unserer Gesellschaft.

Sendung

Der Sonntagstalk in hr3 Peter Vajkoczy über beleidigte Gehirne und das große Glück, Menschen zu helfen

Genauigkeit, Know-how und eine ruhige Hand: Das sind nur einige der Eigenschaften, die Peter Vajkoczy für seinen Job braucht. Mit 38 der jüngste Chefarzt der Berliner Charité, heute einer der besten Neurochirurgen der Welt und Buchautor. Er liebt die Menschen und das Gefühl, helfen zu können. Im hr3 Sonntagstalk erzählt Peter Vajkoczy von seinem Alltag, seinen Erfolgen und Albträumen und wie sehr sein Papa seine Berufswahl beeinflusst hat.

Sendung

Der Sonntagstalk in hr3 Judith Holofernes übers Aufhören und Neustarten

10 Jahre nach dem Ende der Erfolgsband "Wir sind Helden" blickt Frontfrau Judith Holofernes zurück – und entlarvt sich dabei selbst. Auf der Bühne frech und unerschrocken, hinter den Kulissen aber ein "Erfüllerchen", wie sie selbst sagt. Grund für ihre Jahre andauernde Erschöpfung. Sie hat heute kein Management mehr, keinen Erfüllungsdruck, macht weiter Kunst im engen Austausch mit den Fans und sagt im hr3 Sonntagstalk, Erfolg bedeute für sie heute, ein gelungenes Leben zu haben. Wie wahr!

Sendung

Der Sonntagstalk in hr3 Timm Kruse über tausende Kilometer auf dem SUP-Board

Timm Kruse ist Journalist und Autor und reist leidenschaftlich gern auf dem Stand Up Paddle Board (SUP). Er sagt, "SUP ist ein majestätischer Sport. Es ist eine Tätigkeit, die Freiheit zum Ziel hat." Im hr3 Sonntagstalk mit Bärbel Schäfer berichtet er, warum der Rhein der Fluss der Flüsse ist, er schon auf den ersten Metern fast sein Leben verloren hätte und wir alle SUP ausprobieren sollten!

Sendung

Der Sonntagstalk in hr3 Michi Schreiber über ihre Liebe zu Affen

Michi Schreiber hatte gerade das Abi in der Tasche, als sie sich zu einer Reise aufgemacht hat, die ihr Leben veränderte: Sie arbeitete in Südafrika in einer Auffangstation für verwaiste und verletzte Paviane und Meerkatzen. Heute ist sie 25 Jahre alt, Primatologin und unterstützt mit ihrem Verein "Affenstark e.V." mehrere Primatenschutz-Projekte in Afrika. Warum es dabei manchmal sogar sein muss, einem Affen in den Schwanz zu beißen, verrät sie im hr3 Sonntagstalk.