Tanjas leckere Appleproats kurz vor der Verköstigung.

Was sind denn Proats? Eigentlich ganz einfach: Proats ist eine Wortkombination aus Proteinen und Oats, also Haferflocken - Tanjas Lieblingszutat für einen Schlonz! Und damit's rundum gesund und lecker wird, gibt es noch Apfel dazu.

Audiobeitrag

Audio

"Heute gibt es Tobis-Streuobstwiesen-Apfel-Proats"

Ende des Audiobeitrags

Proats sind der neue Frühstückstrend! Sie sind durch den Skýr oder Quark cremiger als normaler Haferbrei und enthalten neben den Kohlenhydraten der Haferflocken auch wertvolle Proteine und Calcium. So werden morgens Gehirn, Muskeln und Knochen gut versorgt! Dazu konnte selbst Tobi nicht Nein sagen.

Tanja hat sich diesmal statt für Hafer- aber für Buchweizenflocken entschieden. Die sind glutenfrei, weil es sich bei Buchweizen nicht um Getreide handelt, und eignen sich deshalb hervorragend als schlonzige Alternative! Genau wie Haferflocken enthält Buchweizen eine Menge gesunder Mineralstoffe, zum Beispiel Eisen und Magnesium.

Weitere Informationen

Die Zutaten für zwei Personen

4 getrocknete Datteln
80g Buchweizenflocken (Haferflocken gehen natürlich auch)
200ml Milch oder Haferdrink
½ TL Zimt
250g Skyr Vanille (oder Natur)
1 Apfel
30g Cashewkerne oder Walnüsse

Ende der weiteren Informationen

Und so geht's

Dieser Schlonz kommt ohne Herd aus! Verrührt die Buchweizenflocken mit der Milch, dem Zimt und den klein geschnittenen Datteln. Dann schichtet ihr den Skýr darüber und stellt alles über Nacht in den Kühlschrank. Am nächsten Morgen garniert ihr die Proats mit Apfelstücken und Nüssen. Guten Appetit!

Weitere Informationen Ende der weiteren Informationen