Tanja hat diese Woche Bratapfel-Schlonz mitgebracht

Ist’s draußen ungemütlich und schlägt der Vorweihnachtsstress aufs Gemüt, wird es höchste Zeit für einen waschechten Wohlfühl-Schlonz – und den macht niemand besser als Tanja! Mit ihrem zuckerfreien Rezept zaubert ihr euch den süßen Geschmack von Bratäpfeln in die Müsli-Schale.

Audiobeitrag

Audio

Tobi probiert Tanjas Bratapfel-Schlonz

Ende des Audiobeitrags

Es gab Zeiten, da ließen die Begriffe Haferflocken, Overnight-Oats und Porridge ein eisiges Schaudern über den Rücken von Tobi aus der hr3 Morningshow laufen. Inzwischen dürften sie jedoch eine wohlige Wärme irgendwo unter den Fettpölsterchen (und stahlharten Bauchmuskeln) auslösen. Denn Tanjas Weihnachts-Schlönze sind zwar matschig, aber eine echte Komfortinsel inmitten der Erkältungswelle.

Für das volle Bratapfel-Feeling bereitet ihr das Porridge direkt am Morgen zu. Wenn es mal schneller gehen muss, lässt es sich aber auch gut am Vorabend vorbereiten und am nächsten Tag kalt schlemmen.

Weitere Informationen

Die Zutaten für zwei Personen

  • 80 g Haferflocken
  • 350 ml Milch
  • 1 ½ TL Zimt
  • 1 TL Ahornsirup
  • 1 Vanilleschote
  • 2 Äpfel
  • 50 ml Apfelsaft oder Wasser
  • 25 g Mandeln (am besten gehobelt)
Ende der weiteren Informationen

Und so geht's

  1. Die Äpfel schneidet ihr geschält und entkernt in kleine Stückchen.
  2. Die Apfelstückchen zusammen mit dem Apfelsaft und einem halben Teelöffel Zimt aufkochen und die Flüssigkeit bei mittlerer Temperatur komplett verkochen lassen.
  3. Die Vanilleschote aufschneiden und mit einem Teelöffel auskratzen. Das Mark mit den Haferflocken, einem Teelöffel Zimt und Ahornsirup in einem Topf vermengen.
  4. Milch hinzugeben und aufkochen lassen. Dann bei niedriger bis mittlerer Hitze schlonzig köcheln.
  5. Für ein bisschen Crunch und ganz viel Weihnachtsgeschmack die Mandeln ohne Fett in einer Pfanne goldbraun anrösten.
  6. Das Porridge in zwei Portionen aufteilen, Äpfel und zum Schluss die Mandeln drüber - fertig!
Weitere Informationen Ende der weiteren Informationen